Denn was zu geht, geht auch wieder auf!

Die Medien und die Schlüsseldienst-Branche

In der Schlüsseldienst-Branche spielen verschiedene Medien eine Rolle. Wir möchten Ihnen auf dieser Seite die einzelnen Parteien auf dem Markt im Detail vorstellen.

Bewertungsportale

Bei der Suche nach Unternehmen und lokalen Dienstleistern im Internet landet man früher oder später auf einem Bewertungsportal. Es gibt sie in sämtlichen Formen und Größen. Die einen haben sich auf eine Branche spezialisiert und andere sind allumfassend. Jedoch stellt sich bei allen Bewertungsportalen die gleiche Frage. Woher kommen die Bewertungen?

Die Bewertungsportale sind meist so aufgebaut, dass jeder eine Bewertung für ein Unternehmen abgeben kann. Dafür bedarf es in der Regel keinen Nachweis für die Inanspruchnahme einer Dienstleistung. Hier entsteht das Problem. Die Bewertungen werden massenhaft gefälscht und künstlich erstellt. Es gibt sogar Agenturen, welche gefälschten Bewertungen als Dienstleistung anbietet.

Unserer Analyse zufolge sind in der Schlüsseldienst-Branche über 95% aller Bewertungen gefälscht. Dadurch wird das tief liegende Problem ganz deutlich. Der Endverbraucher kann einen guten professionellen Schlüsseldienst nicht mehr von den unseriösen Anbietern unterscheiden. Das Ziel, dem Endverbraucher Transparenz zu bieten, wird somit vollkommen verfehlt und der Endverbraucher wird von den besten Fälschungen geleitet.

Zeitungen

Die Zeitungen setzen der Schlüsseldienst-Branche stark zu. Nahezu täglich erscheinen Artikel mit neuen „Skandalen“ der Schlüsseldienste. Meist werden hierfür reißerische Titel und hetzerische Texte verwendet. Die Leserzahl und die Höhe der Auflage stehen im Vordergrund und eine gut recherchierte sachliche Berichterstattung rückt weit in den Hintergrund. Durch diesen Druck der Zeitungen wird die Schlüsseldienst-Branche weiter in Verruf gebracht. Alle Anbieter haben einen schlechten Ruf, unabhängig von der Qualität ihrer Dienstleistung, und der Endverbraucher wird zusätzlich verunsichert.

Verbraucherschutz

Der Verbraucherschutz stellt ein besonderes Problem in der Schlüsseldienst-Branche dar. In Deutschland gilt der Verbraucherschutz als eine unabhängige Einrichtung, welche dem Endverbraucher detailiert und transparent den Markt und die Dienstleistungen vorstellt. Der Endverbraucher vertraut auf die Meinung des Verbraucherschutzes, jedoch sind die Aussagen vom Verbrauchschutz oftmals weit von den Fakten entfernt. Das ist darauf zurückzuführen, dass der Verbraucherschutz in vielen Branchen keinerlei Prüfungen oder Test durchführen lässt, sondern nur mit seinem Namen wirbt. Besonders in der Schlüsseldienst-Branche führt dies zur weiteren Verschleierung des Marktes.